Criminal Minds Wiki
Advertisement

Time Winters[1] (geboren als Tim Winters) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Schauspiellehrer.

Biografie[]

Hinzuzufügen

Criminal Minds[]

Winters ist einer der wenigen Schauspieler, die zwei verschiedene Rollen bei Criminal Minds spielten. Seinen ersten Auftritt hatte er in 24 Stunden aus Staffel 2, bei dem er den recht unbedeutenden Charakter Kirk Lomax spielte. Bei seinem zweiten Auftritt in der Staffel 6-Episode Die Dunkelkammer spielte er eine weitaus wichtigere Rolle, da er den dringend tatverdächtigen Marcus Talbot spielte, dem die Verbrechen jedoch vom eigentlichen Täter angehängt wurden.

Filmografie (Auswahl)[]

Filme[]

  • 1990: Gremlins 2 - Die Rückkehr der kleinen Monster
  • 1991: Doc Hollywood
  • 1991: Wehrlos
  • 1992: Poison Ivy - Die tödliche Umarmung
  • 1992: Sneakers - Die Lautlosen
  • 1995: Different Minds - Feindliche Brüder
  • 1996: Stephen Kings Thinner - Der Fluch
  • 1998: Ivory Tower
  • 2000: Pitstop
  • 2005: The Cabinet of Dr. Caligari
  • 2009: Brother's War
  • 2010: The Runaways
  • 2011: The Mudman
  • 2013: Sweet Talk
  • 2013: Kill Me, Deadly
  • 2014: Angry Video Game Nerd: The Movie

Fernsehserien[]

  • 1989: Columbo (Eine Folge)
  • 1989: Paradise (Eine Folge)
  • 1991: Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert (Eine Folge)
  • 1991: MacGyver (3 Folgen)
  • 1992: Ausgerechnet Alaska (Eine Folge)
  • 1992-1996: Mord ist ihr Hobby (2 Folgen)
  • 1996: Babylon 5 (2 Folgen)
  • 1999-2000: Providence (3 Folgen)
  • 2005: Carnivàle (4 Folgen)
  • 2005-2006: Tyrants in Therapy (9 Folgen)
  • 2006-2011: Criminal Minds (2 Folgen)
  • 2006: Ghost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits (Eine Folge)
  • 2013: Southland (Eine Folge)
  • 2014: Shameless - Nicht ganz nüchtern (2 Folgen)

Links[]

  • Für eine vollständige und aktualisierte Filmografie, siehe hier.

Einzelnachweise[]

  1. Einem Typographen unterlief bei Winters Vorname während einer seiner ersten Schauspielauftritte ein Fehler, bei dem er fälschlicherweise ein e anghängte; er behielt diesen Namen als Künstlernamen bei und wurde bislang bei jedem (weiteren) Auftritt auch so gelistet.
Advertisement